Was passiert, wenn Sie Ihr Haustier einschläfern lassen?

Da Sie die schwierige – aber humane – Entscheidung getroffen haben, Ihr älteres oder krankes Haustier einzuschläfern, haben Sie vielleicht Bedenken. Wird es weh tun? Kann ich während des Prozesses bei meinem Haustier sein? Kann die Operation zu Hause durchgeführt werden? Das Verstehen der Fakten kann Ihnen und Ihrer Familie helfen, sich mit dem, was wahrscheinlich passieren wird, besser abzufinden.

Bereiten Sie sich vor

Der Eingriff kann bei Ihnen zu Hause oder in der Tierarztpraxis durchgeführt werden. Sicherlich werden nicht alle Tierärzte dies bei Ihnen zu Hause durchführen, daher ist es wichtig, sich vorher zu informieren. Sie können sich einen Tierarzt suchen, der diese Option anbietet.

Planen Sie eine Abschiedszeit für alle Mitglieder Ihrer Familie. Wenn Sie Kinder haben, besprechen Sie die Geschehnisse im Voraus, um ihnen zu helfen, sich auf den Verlust ihres Freundes vorzubereiten. Es gibt viele Bücher, die jungen Menschen helfen, dies zu verstehen, z. B. Wenn ein Haustier stirbt von Fred Rogers.

Wenn Sie sich für eine Tierarztpraxis entscheiden, bringen Sie das Bett Ihres Haustieres – oder eine bequeme Decke oder ein Kissen – mit, auf dem es sich ausruhen kann. Die meisten Tierärzte werden Ihnen sicherlich eine Decke anbieten, aber eine Decke von zu Hause könnte für Ihr Haustier beruhigender sein.

Der Prozess

Vielleicht möchten Sie sich mit Ihrem Haustier ausruhen, damit Sie es streicheln und trösten können, während der Tierarzt das Medikament verabreicht.

Viele Tierärzte geben dem Tier eine Dosis Beruhigungsmittel, bevor sie das Medikament verabreichen. Der Tierarzt wird Ihnen wahrscheinlich erklären, was sie tun und wo sie die Injektion geben. Manche Tierärzte setzen ein Beruhigungsmittel nur ein, wenn das Tier verängstigt ist oder sich nicht wehren kann. Die Injektion kann ein wenig schmerzen, und das Medikament kann negative Auswirkungen haben. Fragen Sie also Ihren Tierarzt, ob Ihr Haustier geimpft werden muss. Wenn es ihm sehr schlecht geht und er gerade ruhig ist oder Atemprobleme hat, braucht er es vielleicht nicht.

Das Medikament, das von den meisten Tierärzten für den assistierten Suizid verwendet wird, ist Pentobarbital, ein Medikament gegen Krampfanfälle. In hohen Dosen führt es schnell zur Bewusstlosigkeit des Tieres. Es stoppt Herz- und Denkfunktionen, in der Regel innerhalb von ein bis zwei Minuten. Es wird normalerweise durch eine intravenöse Injektion in eines der Beine des Tieres verabreicht.

Wenn Ihr Haustier das Bewusstsein verliert, schließen sich seine Augen möglicherweise nicht vollständig. Er kann urinieren oder defäkieren. Vielleicht sehen Sie, wie er zusammenzuckt oder einen letzten Atemzug macht. Dies mag erschreckend sein, ist aber ein normaler Teil des Verfahrens. Ihr Haustier muss nicht leiden. Die Verwendung eines Beruhigungsmittels macht diesen Schritt viel weniger wahrscheinlich.

Zu Hause oder beim Tierarzt?

Der assistierte Suizid zu Hause kann viel einfacher sein, wenn Ihr Hund Schwierigkeiten hat, sich zu bewegen oder in der Tierarztpraxis in Panik gerät.

Auch wenn sich andere Tiere in Ihrem Haus befinden, können sie sehen, dass ihr enger Freund gestorben ist. Dies ist für Haushunde sehr wichtig – als Rudeltiere können sie verwirrt sein, wenn sie sehen, dass ein anderes Tier Ihr Haus verlässt und nicht zurückkehrt. Hunde weinen oft und suchen nach einem verstorbenen Haustier, nachdem es gegangen ist.

Andererseits möchten Sie Ihr Zuhause vielleicht nicht mit dem Tod eines wertvollen Tieres in Verbindung bringen. Auch für Kinder kann es beunruhigend sein, dies zu sehen. Oder Sie möchten nicht dabei sein, wenn Ihr Haustier stirbt.

Zu unternehmende Schritte

Wenn Sie Ihren Hund bei sich zu Hause begraben möchten, sollten Sie sich über die örtlichen oder staatlichen Verordnungen informieren, um sicherzustellen, dass dies legal ist. Sie können auch in Betracht ziehen, einen Tierfriedhof zu nutzen.

Die International Association of Pet Cemeteries and Crematoria hat auf ihrer Website ein Verzeichnis von Tierfriedhöfen.

Viele Menschen entscheiden sich dafür, ihre Haustiere einäschern zu lassen. Möglicherweise gibt es in Ihrer Stadt ein Unternehmen, das die Überreste Ihres Freundes sicher vom Tierarzt oder von Ihnen nach Hause bringt. Sie werden das Haustier einäschern und Ihnen Zeit geben, vorher eine Gedenkfeier zu arrangieren, wenn Sie das wünschen. Ihr Tierarzt hat vielleicht eine Lösung, die er verwendet. Wenn nicht, wenden Sie sich an Ihre örtliche oder staatliche Regierung, um Hilfe und Richtlinien zu erhalten.

Die Einschläferung Ihres Haustieres ist der letzte Akt einer lebenslangen Betreuung. Sie stellen sicher, dass Ihr enger Freund in seinen letzten Minuten mit Mitgefühl und Würde behandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.